»Geschützte Orte« der Kooperationspartnerinnen und -partner