EDELGARD mobil bietet Schutz und erste Unterstützung nach einer Belästigung, Nötigung oder Vergewaltigung. Die Beraterinnen hören dir zu und besprechen mit dir die nächsten Schritte.

Das Beratungsangebot ist am Samstag, 11.11.2023
von 11:00 bis 01:00 Uhr erreichbar unter 0221 / 221-277 77

Wir sind für euch da!

Aktuelles

Seit Mai 2023 wird EDELGARD durch eine Koordinierungsstelle unterstützt. Das bedeutet, wir können jetzt noch intensiver an der Weiterentwicklung von EDELGARD arbeiten.

Wenn du ganz genau wissen willst, was bei EDELGARD passiert, dann melde dich zu unserem Newsletter an.

null

EDELGARD schützt

Geschulte Kooperationspartner*innen bieten dir eine ortsnahe und unkomplizierte Unterstützung bei akuter Bedrohung oder Gewalt.
null

EDELGARD mobil

Bietet dir eine Anlaufstelle bei Kölner Großveranstaltungen für von Belästigung und sexualisierter Gewalt betroffene Frauen und Mädchen.
null

EDELGARD map

Die Map zeigt dir alle schützenden Orte und navigiert dich zum nächsten geöffneten Ort.
null

EDELGARD informiert

Informiert dich über sexualisierte Gewalt und die Unterstützungsangebote in Köln.

Wer ist Edelgard?

EDELGARD ist ein Projekt der Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt. Wir von EDELGARD wollen einen gesellschaftlichen Wandlungsprozess anregen. Wir fordern:

Nicht Frauen und Mädchen müssen sich anpassen, um sicher zu sein. Die Gesellschaft muss lernen, sexualisierte Gewalt nicht hinzunehmen und konkrete Hilfe anbieten!

Deshalb gibt es EDELGARD. Der Name steht für „die Schützende“:

EDEL   =   aufrecht, stolz, selbstsicher

GARD  =   Zaun, Schutz,

EDELGARD bricht stolz und selbstsicher eine Lanze für die Sicherheit von Frauen und Mädchen!

Partner*innen gesucht!

Damit wir die Sicherheit für Frauen und Mädchen in Köln weiter erhöhen können, brauchen wir die Unterstützung von Veranstaltenden, Geschäftsleuten und Menschen aus der Gastronomie, die bereit sind, gemeinsam mit uns schützende Orte als Anlaufstelle für Betroffene zu schaffen.

Um das Signet für Ihr (Schau-)Fenster zu erhalten, laden wir Sie zu einer kurzen Einführungsveranstaltung ein. Diese findet digital statt.

Die Termine für 2024:

  • Juni: Mittwoch, 12.06. I 14 – 16 Uhr
  • August: Donnerstag, 22.08. I 10 – 12 Uhr
  • September: Donnerstag, 19.09. I 11 – 13 Uhr
  • Oktober: Montag, 21.10. I 14 – 16 Uhr
  • November: Dienstag, 19.11 I 13 – 15 Uhr
  • Dezember: Montag 9.12. I 15 – 17 Uhr

Wir freuen uns, wenn möglichst viele Mitarbeitende Ihres Teams teilnehmen.

Bitte melden Sie sich und Ihr Team spätestens zwei Wochen vor dem Termin unter der folgenden E-Mail Adresse an: iris.austin-ogrady@stadt-koeln.de  

der Frauen in Deutschland haben seit ihrem 16. Lebensjahr körperliche und/oder sexuelle Gewalt erlebt*

der von sexueller Gewalt Betroffenen haben
mit niemandem darüber gesprochen.**

56 bis 80 Prozent der Betroffenen haben je nach Gewaltform
psychische Folgebeschwerden davongetragen.***

der sexuellen Gewalt wird von Männern verübt; der Anteil von Frauen als Täterinnen beträgt unter 1 Prozent.***

Quellen: *Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, (pdf-Download, 1,5 MB), **Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe Frauen gegen Gewalt e.V. (Weblink),
***Monika Schröttle/Ursula Müller: Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen in Deutschland, BMFSFJ, 2004 (Weblink, pdf-Download, 0,4 MB)

Diese Institutionen

… arbeiten in der Initiative mit!